Willkommen in der Internetwache

Polizistin begrüßt Besucher der Internetwache

Polizei warnt: Machen Sie sich nicht strafbar – werden Sie nicht zum Geldwäscher!

teaser_falschgeld

Beim Stichwort Geldwäsche mögen viele Menschen an dubiose Geschäftsleute mit Koffern voller Bargeld denken, aber nicht daran, dass sie das Thema auch selbst betreffen könnte. Nicht nur Wirtschaftsunternehmen werden von Geldwäschern für ihre Zwecke missbraucht, sondern immer häufiger auch Privatpersonen.

Ziel von Geldwäschern ist es, illegal erlangtes Geld in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf einzuschleusen. Mit dem Kauf von beispielsweise hochwertigen Gütern soll die Herkunft inkriminierten Vermögens verschleiert, das Geld sozusagen „gewaschen“ werden.


[Zur gesamten Meldung]

Bundes- und Landesinnenminister besuchen Gemeinsames Zentrum in Świecko

Polnische-und-Deutsche-Fahne

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter hat sich für eine weitere Intensivierung der Zusammenarbeit von deutschen und polnischen Sicherheitsbehörden ausgesprochen. Die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität sei eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Diese Form der Kriminalität könne nur von beiden Seiten der Grenze aus wirksam bekämpft werden. Das Gemeinsame Zentrum in Świecko sei ein gutes Beispiel für länderübergreifende Kooperation.


[Zur gesamten Meldung]

Einbruchschutz zahlt sich aus

Einbrecher klettert über Zaun.

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt auch das Risiko von Wohnungseinbrüchen. 2013 verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik einen vergleichsweise hohen Anstieg der Zahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl. Waren es im Jahr 2012 noch 144.117 Fälle, wurden 2013 insgesamt 149.500 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst.

Um die Sensibilität für das Thema in der Öffentlichkeit zu fördern, findet am 26. Oktober 2014 bereits zum dritten Mal der „Tag des Einbruchschutzes“ statt.


[Zur gesamten Meldung]

Polizei Brandenburg veröffentlicht App für Android-Smartphones

Navigationsmenü Android


Von Verkehrswarnmeldungen bis Öffentlichkeitsfahndung

Die Polizei Brandenburg weitet ihr App-Angebot auf Nutzer von Smartphones mit Android-Betriebssystem aus. Im Google Playstore steht ab sofort die App „Polizei Brandenburg“ kostenlos zum Download bereit.

Eine App für iOS-Smartphones (Apple) kann im Apple-Store geladen werden.


[Zur gesamten Meldung]

Aktuell

26.11.2014 Unfall beim Baumfällen  - OPR
Paalzow -  An der Kreisstraße 6806 wurden heute Vormittag Baumfällarbeiten durchgeführt.... [...mehr]

26.11.2014 Getreten und geschlagen  - UM
Schwedt (Oder) -  Am 25.11.2014, gegen 21:00 Uhr, erreichte die Polizei eine Mitteilung, dass in der Kummerower... [...mehr]

26.11.2014 Ursache für Brand eines Wohnhauses in Ermittlung  - MOL
Küstrin-Kietz -  Nach kriminaltechnischer Untersuchung des Brandortes in der Oderbruchstraße wird... [...mehr]

26.11.2014 Mutmaßlicher Schläger im Gewahrsam  - LOS
Fürstenwalde -  Nachdem am 25.11.2014, gegen 22:30 Uhr, ein Mann in der Trebuser Straße scheinbar grundlos an... [...mehr]

26.11.2014 Nicht auf Betrugsversuch reingefallen  - LDS
Wildau -  Richtig handelte ein 75-jähriger aus Wildau, als er in den späten Nachmittagsstunden von... [...mehr]

[in den Bereich Medien/Presse wechseln]

Ich suche Hilfe zum Thema ...